#014 – Die FSV Frankfurt Selbsthilfegruppe

Beim heutigen Podcast kann man sich schon die Frage stellen, ob Franzi und Jörg nur diskutieren wollen oder ob sie eher eine Selbsthilfegruppe gründen, um die Nackenschläge der letzten Wochen überwinden zu können. Wer teil dieser anonymen FSV-Fans sein möchte, der hört rein!

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

#013 – Raus aus der Winterpause

Staub abklopfen. Winterdecke raus schmeissen. Heizung aus. Die Winterpause is rum. 2016 hat begonnen (yay. Zukunft) und wir schaun mal, was alles so passiert ist. Wer ist gekommen, wer gegangen. Was hat die Mannschaft so gemacht, während keine Spiele waren? Und ganz wichtig: Was haben Jörg und Franzi eigentlich die ganze Zeit getan. Gibt es ein Leben neben dem FSV?

Hört rein und viel Spaß.

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Das Lied kommt wieder von LitteLight mit schicken Stimmergänzungen ausm O-Block.

11695883_1094606517235176_6905525078377138897_n

FSV ungefiltert

Zum Jahresabschluss mal was besonderes – eine Zusammenstellung von Aufnahmen aus der Kurve. Franzi kommentiert das ganze dann noch ein bisschen. Leider gibt es keine Aufnahmen vom großen Siegestaumel am Ende – wir haben ja verloren. Aber mit Platz 14 kommen wir zumindest durch den Winter und hoffen natürlich auf einen Auswärtssieg in Karlsruhe. Danke, an alle die mitgemacht haben.

Also Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr und viel Spaß beim hören.

Wichtiger Hinweis: es wurden Dinge aufgeommen – das heißt nicht zwangsweise, dass das unserer Meinung entspricht.

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Das Lied kommt wieder von LitteLight mit schicken Stimmergänzungen ausm O-Block.

fsvbielefeld

#011 – Im Soll

Jörg war heute eweng auf Streit aus.
Gott sei Dank hat Franzi sich nicht darauf eingelassen, sodass diese Folge nicht von großen Keilereien belastet wird – nur von den gelegentlichen Ton-Problemen. Die Themen: Rückblick Kaiserslautern und Jahreshauptversammlung, Ausblick Fortuna und das Fans-treffen-Spieler Event am Sonntag.

Hört ‘rein!

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Das Lied kommt wieder von LitteLight mit schicken Stimmergänzungen ausm O-Block.

fckfsv2

#010 – ein glorreiches Ende und der gezähmte Tiger

Das Spiel gegen Sandhausen steht an. Aber vorher müssen wir natürlich über den Dämpfer für Effe – den Tiger – (was ein lächerlicher Spitzname)  und unsere fast schon glorreiche Niederlage gegen Hertha, reden.

Ansonsten: Bald ist Jahreshauptversammlung der Vereins, das Fanhaus is jetzt immer Mittwochs offen und: wir sind wieder zu 2.

Also: hört rein. Freut euch. Wir sehn uns Freitag 18.30h am Hang gegen Sandhausen.

Warnung: Diese Ausgabe könnte viele unqualifizierte Kommentare enthalten.

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Das Lied kommt wieder von LitteLight mit schicken Stimmergänzungen ausm O-Block.

Die fiesen Tonsprünge kommen leider vom Aufnahmemodul. Das wird nächste Folge hoffentlich besser.

Jörg zu Gast bei Total BeGLUBBt

artworks-000109645672-x9826q-t200x200Unser Jörg – der Genosse – war Gast bei Total BeGLUBBT auf MeinSportradio.de. Die Sendung ist aber auch auf Soundcloud zu hören. Er spricht mit Felix, seines Zeichens Fan des 1.FC Nürnberg, über das vergangene Spiel und die kommenden Spiele des FCN.

Hört rein!

https://soundcloud.com/mein-sportradio-de/total-beglubbt-151021-fsv-frankfurt-und-news-um-den-club

# 008 – Vs. Bochum / Rückblick Nürnberg

Franzi ist im Urlaub, Jörg verzweifelt an der Serverstruktur. Deshalb gibt es diesen Podcast nun erstmal bei Soundcloud und wird bei uns später passend nachgesetzt.

Im heutigen Podcast spricht Jörg – leider ganz alleine – über das Spiel in Nürnberg und den kommenden Gegner, den VfL Bochum. Viel Spaß beim hören!

Immer wieder Montags: Darf man sich freuen?

imw_karlsruhe

Unentschieden in Nürnberg. Punkt. Doch darf man sich als Schwarz-Blauer darüber wirklich freuen?

Ich sage klar und deutlich: Jain!

Fassen wir die positiven Aspekte zusammen: Ein Punkt ist ein Punkt ist ein Punkt. Nach 11 Spieltagen sind es schon 14. Das sind 9 mehr als der Tabellenletzte aus Duisburg, 5 auf Düsseldorf.

Doch auch die negativen Aspekte dürfen nicht außer Acht gelassen werden: Wenn wir gegen den Club 3 oder 4 zu 0 verloren hätten, hätte man sich sicherlich nicht beschweren dürfen, sondern zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Mannschaft aus Franken einfach deutlich besser gespielt hat.

Auch ein andere negative Facette wurde wieder deutlich, so wie schon bei den letzten Spielen: Trainer Oral hat offensichtlich noch keine Stammformation gefunden – und das nach 11 Spieltagen. Oft wird zwischen 4-2-3-1 und 4-4-2 gewechselt. Zwar gibt es feststehende Spieler – Weis, Huber, Gugganig, Oumari, Perdedaj, Konrad, Epstein, Schahin – doch gibt es wenig feststehende Positionen. Huber durfte sich am Samstag sogar auf der 6 neben Perdedaj probieren, da Konrad mit der 5. Gelben Karte gesperrt war. Keines der beiden Systeme gibt dabei mehr oder weniger Sicherheit oder eine erhöhte Gefahr nach vorne.

Auch sind viele Spieler zwar wunderbar polyvalent (auf mehreren Positionen einsetzbar), aber dadurch ergibt sich auch kein feststehendes Bild. Bei den Außenbahnspielern zeigt sich dies, indem sie sowohl Außenläufer als auch -verteidiger spielen können (Epstein, Haji Safi, Mangafic, Barry). Offensivere Spieler können gefühlt jede Seite bedienen, im Zentrum spielen, vielleicht auch hängend hinter Schahin (Halimi, Engels, Dedic, Golley, Park, Rolim, Pires).

Mein Problem mit dieser Tatsache ist, dass die Schwarz-Blauen wenig eingespielt wirken. Laufwege passen selten, oft bleibt dann in der Offensive nur der lange Ball auf Schahin. Zudem habe ich den Eindruck, dass viele Spieler vieles können, selbst breit aufgestellt sind, aber wenn es dann in die Tiefe einer Position geht, um die Fähigkeiten, die diese Position im Spiel ausmachen, fehlt es einfach.

Als Michael Görlitz noch am Bornheimer Hang spielte, sagte ich oft: “Schade, dass er so ein Chancentod ist – aber wenn er das auch noch könnte, dann würde er nicht bei uns spielen.” – dieser Umstand liegt auch in dieser Saison vor. Darüber kann man sich hingegen wieder nicht freuen.

Es ist also eure Entscheidung, ob man sich freuen kann oder nicht. Die Hauptsache ist, dass man diese Mannschaft auch am Freitag gegen Bochum wieder am Hang unterstützt, damit man sich danach wieder freuen kann.

So spielte der FSV:
Weis – Mangafic (69. Halimi), Gugganig, Ballas, Haji Safi – Barry (69. Golley), Huber, Perdedaj, Epstein (69. Pires) – Schahin, Dedic


In “Immer wieder Montags” schreibt Jörg – wenn er denn Zeit hat – kurz und bündig über ein bestimmtes Thema.

Das Photo wurde von Rene Schwarz zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

#007 – Warum denn immer so negativ…

Klappe die 2. Die erste Aufnahme wurde nämlich leider nicht gespeichert.

Da holen wer 3 Punkte gegen Union, verlieren zwar gegen Freiburg, aber die Leistung war nicht desolat und was fällt unserer geliebten Vereinsführung und den Fans ein: Sie meckern. Alles scheiße. Gegen Freiburg, wars dann laut Oral die Schiedsrichterin. Gegen Union waren die Fans die doofen. Und Prompt brechen wieder die immer selben Debatten, mit den immer selben Argumenten los. Wir sinds eweng leid. Unsere Saison ist doch eigentlich gar nicht so schlecht. Können wir da nicht einfach mal positiver an die Sache rangehn? Vielleicht hilft ja mal nen Gang durch die Waschstrasse. Aber diesmal für Krüger, Oral und die Mecker-Fanszene.

Natürlich reden wir auch über das vergangene Spiel in Freiburg und über das kommende gegen Heidenheim.

Aber hört selbst.

Viel Spaß.

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Korrektur zum Fanabend: der findet natürlich am Mittwoch den 07. Oktober und nicht am Dienstag statt. SOrry fürs Tage vertauschen.

Das Lied kommt wieder von LitteLight mit schicken Stimmergänzungen ausm O-Block.

#005 – Die komischen Vögel

Logo auf dem T-Shirt der Komischen Vögel
Logo auf dem T-Shirt der Komischen Vögel

Noch ein paar Tage bis Braunschweig und eine neue Folge Hangcasting steht an. Urlaubsbedingt nochmal nur von Franzi.

Diesmal ist Matthias vom Fanclub “Komische Vögel” zu Gast und erzählt ein bisschen über sich und seinen Fanclub – Danke, dass du mit gemacht hast 🙂

Bei Intro und Outro haben wir mal ein bisschen experimentiert und Tonaufnahmen vom Spiel gegen St. Pauli eingebaut – Feedback zu der Klangqualität, zu dem Gesamteindruck und zu allem anderen ist wie immer herzlich willkommen.

Viel Spaß beim hören.

Ihr könnt den Podcast bei iTunes abonnieren.

Das Lied kommt diesmal von LitteLight.